Navigation

 

Energieausweis

Mein Ingenieurbüro und meine jahrzehntelange Erfahrung bieten sich als kompetente Partner für die prompte Erstellung von Energieausweisen an.

Eine im Zuge des Energieausweises sinnvolle Energieberatung macht sich in kurzer Zeit durch mitunter beträchtliche Einsparungen bei den Energiekosten bezahlt.

Für Anfragen zum Energieausweis hier klicken.

Energieausweis - erste Seite

Der Energieausweis erhielt mit In Kraft-Treten des neuen Energieausweis-Vorlagegesetzes 2012 am 01.12.2012 eine neue Qualität.

Sie sind sicherlich durch Presse und Wirtschaftskammer-Mitteilungen darüber eingehend informiert.

Der Gesetzgeber will mit dieser Gesetzesänderung den Anforderungen und Richtlinien der EU nachkommen.

In der Vergangenheit war der wichtigste Ansatz für die Erstellung eines Energieausweises stets sein Preis. Es war daher bisher üblich, mit so genannten Default-Werten zu arbeiten. Diese Werte stammen aus den in den Bauordnungen verankerten (z.B. Mindest-Wärmedurchgangszahl) Mindeststandards des entsprechenden Gebäude-Baujahres.

Der Heizwärmebedarf und der Gesamtenergieeffizienz-Faktor hatte bisher für die Bewertung eines Objektes eine nebensächliche Bedeutung, da durch die Verwendung der Default-Werte die Ergebnisse mitunter erheblich schlechter waren als wenn eine exakte Berechnung erfolgt wäre. Lediglich für Gutachtenerstellung über den Verkehrswert von Objekten wurden sie berücksichtigt.

Mit der nunmehrigen Transparenz durch die Bekanntgabe in allen Inseraten wird sich mittelfristig daraus ein Parameter für die Preisgestaltung beim Verkauf oder bei der Vermietung ergeben.

Es wird daher von Vorteil sein, den Mehraufwand zu betreiben und die tatsächlich verbauten Baustoffwerte zu ermitteln, um damit eventuell auch einen rechnerisch besseren Gesamtenergieeffizienz-Faktor zu erreichen (besonders für Gebäude, die zwischen 1970 bis 1990 errichtet wurden, kann dies zutreffen).

Beim Energieausweis 2012 ergeben sich daher sowohl für Immobilien-Makler (beim Verkauf oder Neuvermietung) mit der verpflichtenden Angabe des Heizwärmebedarfes und des Gesamtenergieeffizienz-Faktors in Immobilien-Anzeigen und Inseraten, als auch für den Aussteller des Energieausweises grundsätzliche Änderungen.

Für den Verkäufer, Bestandgeber oder Immobilien-Makler, der es entgegen §3 unterlässt, in Inseraten den Heizwärmebedarf und Gesamtenergieeffizienz-Faktor anzugeben, erfüllt den Tatbestand einer Verwaltungsübertretung, die mit einer Geldstrafe von bis zu € 1450.- geahndet wird.

Der Verstoß des Immobilien- Maklers nach §3 ist jedoch entschuldigt, wenn er seinen Auftraggeber (nachweislich) über diese Bestimmung aufgeklärt hat.

Der Ersteller eines Energieausweises haftet nach §6 für den im vorgelegten Energieausweis angegebenen Gesamtenergieeffizienz-Faktor und den Heizwärmebedarf als ausdrücklich bedungene Eigenschaft (§922 Abs. 1 ABGB).

Für das österreichische Rechtsverständnis völlig neu, wird jedoch dem Vertragspartner seines Auftragsgebers ein direktes Klagerecht gegen den Ausweisersteller eingeräumt.

Dies bedeutet für den Energieausweis Ersteller, dass man nur mehr einen diesem Gesetz unterliegenden, fachlich richtigen und etwaige Mankos aufzeigenden Energieausweis erstellen kann, da sonst auf Kosten des Erstellers die Aufbesserung (z.B. zusätzliche Wärmedämmung) zu finanzieren ist. Die Verjährungsfrist für den Schadensersatzanspruch beträgt dabei 30 Jahre.

Wirklich hilfreich für die Ausfolgung eines Energieausweises an den Käufer oder Mieter ist jedoch der §7 des Gesetzes, wonach der Käufer oder Mieter bei Nichtausfolgung selbst ein Ingenieurbüro für die Erstellung beauftragen kann und das Honorar vom Kaufpreis oder der Miete in Abzug bringen darf.

Diese Regelung wird sicherlich weit mehr Personen überzeugen als die überschaubare Verwaltungsstrafe von maximal € 1.450,--.

Somit darf ich Ihnen mein Ingenieurbüro als kompetenten Partner für die prompte Erstellung von Energieausweisen anbieten.

Wenn Sie sich mit diesem Thema näher beschäftigen wollen:

Energieausweis-Vorlage-Gesetz 2012
Vorblatt und Erläuterungen
Richtlinie des Europäischen Parlamentes 2010

Energieausweis - Berechnung

Objektart:
Größe in m²:
Kosten excl. MWSt.

Wenn Ihr Objekt in der obigen Auswahl nicht dabei war
oder Ihre Wohnung bzw. Ihr Einfamilienhaus zu groß für eine pauschale Berechnung ist,
können Sie auch über nachfolgendes Kontaktformular einen persönlichen Kostenvoranschlag von mir erhalten.

Anfragen zum Energieausweis

Beachten Sie, dass die Schätzung der zu erwarteten Energieausweis - Kosten umso genauer erfolgen kann, je genauer Ihre Angaben sind.
Beachten Sie auch, dass die Kosten umso geringer ausfallen, je mehr Grunddaten, wie z. B. Grundbuchsauszug oder Pläne, Sie bereitstellen.

Es müssen nur die mit * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden.

Für die Erstellung eines Energieausweises relevante Daten:

Auftraggeber:
Firma:
Titel:
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Telefonnummer:
FAX:
Objektadresse:
Liegenschaftsadresse: *
PLZ: *
Ort: *
Land: *
Wohnadresse bzw. Rechnungsadresse abweichend von Objektadresse?
ja, wie folgend:
Wohnadresse:
Anschrift:
PLZ:
Ort:
Land:
Schätzung der Kosten für die Energieausweis - Erstellung gewünscht?
(Je genauer Ihre Angaben, desto genauer die Schätzung.)
ja   
Angaben zum Objekt:
Baujahr (auch ungefähr): *
Nutzung als: *
Näheres zur Nutzung: *
Sie sind bezüglich des Objekts: *
Gesamtfläche in m²: *
beheizte m² (ca.): *
Anzahl beheizte Geschoße: *
Pläne vorhanden?   ja
Grundbuchauszug vorhanden?   ja
GST-NR (Grundstücknummer):
Einlagezahl:
Bezirksgericht:
Denkmalschutz:   ja
Heizungsanlage:
Baujahr:
Nennleistung (in kW):

(Unter der Nennleistung einer Heizung versteht man die vom Hersteller festgelegte größte garantierte Wärmeleistung in Kilowatt (kW), die im Dauerbetrieb einhaltbar ist - unter Beachtung des vom Hersteller angegebenen Wirkungsgrades.)

Art der Heizung:
Energieträger:
Ergänzende Angaben und besondere Hinweise:
Denken Sie bereits jetzt auch an folgende Unterlagen, die das Erstellen eines Energieausweises vereinfachen können:
  • Einreichpläne (je genauer, umso besser)
  • Fensterliste (Anzahl, Größe; evtl. in Plänen ersichtlich)
  • bei Sanierungswunsch oder durchgeführter Sanierung: zusätzlich Angaben zum geplanten bzw. erwünschten Aufwand
  • "Sanierungsscheck"
zum Seitenanfang

Ing. Erich Lambert - Diese Seite (e/pcfileangebotenergieausweis.asp) wurde zuletzt aktualisiert: 09.04.2016 12:41:42